Jahresprogramm der Torhaus-Galerie 2013

Öffnungszeiten der Galerie: Dienstag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr

Änderungen am Programm vorbehalten!

Schiel_gro

bis 13.01.12

Heinke Both: Augenscheinlich- Menschenbilder in Serie.

 

 

25.01. - 03.03.2013

Kerstin Schulz:  produ(wir)ziert -  Installation, Objekte und feine Schwarmkunst

Die Räume der Torhaus-Galerie zeigen in der ersten Ausstellung des Jahres 2013 mit „Produ(wir)ziert“ die Vielseitigkeit der Künstlerin Kerstin Schulz. Der Galeriebesucher erfährt die ästhetische Wirkung von Objekten aus über 100.000 Bleistiften, 200.000 Etiketten und 10.000 Tuben. Jeder Raum sieht anders aus, nur eines ist allen Kunstwerken gemein: Materialmassen werden zu Kunst und fügen sich in Schwärmen zu neuen Gebilden zusammen. Dieser Schwarmgedanke ist das zentrale Thema der Künstlerin Kerstin Schulz: Menschenmassen formen gemeinsam Kunstwerke, die Kunst wächst und verändert sich.

Während der Ausstellung führt Kerstin Schulz jeden Sonntag um 14 Uhr durch die Torhaus-Galerie, von 15- 17 Uhr finden im Anschluss die Schwarmkunstaktionen statt. Hier gibt es die einmalige Gelegenheit für Groß und Klein aktiv mit Preisetiketten und Bleistiften an der Gestaltung eines Kunstwerkes mitzuwirken. Die Schwarmkunst in Braunschweig konnte Kerstin Schulz erstmals 2011 mit dem Kunstprojekt „Schlussverkauf in St. Michaelis“ etablieren.

Die schwärmerischen Sonntage sind: 27.01., 03.02., 10.02., 17.02., 24.02. und 03.03.2013.

schulz-k-stifte

15.03. - 21.04.2013

„Kein Thema!“ Jahresausstellung 2013

(K)Ein Leitmotiv- dutzende Künstler- mannigfaltige Techniken –unendliche Interpretationsweisen.
Das ist die Jahresausstellung des Vereins der Braunschweiger Bildenden Künstlerinnen und Künstler. In beiden Torhäusern an der Humboldtstraße zeigt der BBK das Potenzial seiner Mitglieder und lädt die Gäste zu einer komplexen Betrachtung des Phänomens „Kein Thema!“ ein. Was ist die Folge thematischer Offenheit? Desorientierung? Kreative Kleinode? Von allem etwas? Wir lassen uns überraschen.
Die Schau präsentiert aktuelle Arbeiten der Künstler und legt somit ein Zeugnis über die regionale Kunstszene ab. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 

03.05. - 09.06.2013

Babette Martini und Anne Haring: KOPF UND HAND-  Bildhauerei

Der menschliche Kopf ist das Zentrum von künstlerischen Prozesse. Die Hände bilden dabei das Werkzeug. Abgesehen vom Schaffensprozess können Hände und Kopf als wesentliche Merkmale eines figürlichen Abbildes betrachtet werden. Babette Martini und Anne Haring beschäftigen sich mit den philosophischen Implikationen menschlicher Körperteile. Die beiden Bildhauerinnen vereint neben der spezifischen Thematik eine Formenfindung, die von Material und Arbeitsprozess diktiert wird.

In der Torhausgalerie werden Plastiken aus Bronze, Terrakotta und Wachs ausgestellt. Zu dem Thema wird ein pädagogisches Begleitprogramm angeboten.

Haring_klein

16.08. - 22.09.2013

Harald Schiel: Junge, da musst Du durch! Holzdruck und Skulpturen

Holzschnitte sind urtümlich, aufwendig und schweißtreibend. Klare und unumstößliche Entscheidungen prägen den Arbeitsprozess, den Harald Schiel in Braunschweig lehrte. Der Künstler kombiniert die „Ästhetik einer Uralt-Technik“ mit heutigen Medien und entwickelt comicähnliche Kompositionsabfolgen.

Harald Schiel zeigt in der Torhausgalerie Werke aus den Zyklen „Eight Ball“ und „Fetische“.
Bei „Eight Ball“ spielt der Künstler in ungewöhnlicher Weise mit tradierter Vergänglichkeitssymbolik: Als Vanitas-Symbol steht die schwarze Billard-Achterkugel auf den T-Shirts der Holzschnittprotagonisten für die unabwendbare Vergänglichkeit.

In der Reihe „Fetische“ kombiniert Harald Schiel Spielzeuge seiner Kindheit mit Fundstücken und umwickelt sie mit Draht. So entstehen kleine Organismen, die eine Welt des kindlichen Denkens eröffnen. Die Ausstellung in der Torhaus-Galerie gewährt Einblicke in die Holzschnitt-Technik und zeugt von einem ungewöhnlichen Material-Verständnis.

 Harald Schiel, Blick

04.10. - 10.11.2013

Irene von Rutke und Marta Burda

Knapp sechzig Jahre liegen zwischen den beiden BBK-Mitgliedern Irene von Rutke und Marta Burda. In der Torhausgalerie präsentieren die beiden Braunschweiger Künstlerinnen ihre Werke. Marta Burda zeigt neben figürlichen Zeichnungen abstrakte Ölbilder. Abstraktion ist auch die Basis für das künstlerische Schaffen Irene von Rutkes.
Farbverwehungen, Farbinseln und Farbkämpfe dominieren Irene von Rutkes Acrylgemälde.

Betrachten Sie in der Torhausgalerie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Künstlerinnen und folgen Sie uns auf einem Spaziergang durch die faszinierende Welt der Abstraktion.

An zwei Sonntagen (20. Oktober und 10. November) führt Marta Burda jeweils ab 14 Uhr durch die Ausstellung.

Ausstellung Irene von Rutke und Marta Burda

18.11. – 24.11.13

20. Kunstmarkt des Freundeskreises Bildender
Künstler in Braunschweig e. V.

 

06.12. – 12.01.2013

Yvonne Salzmann: „being human - Menschsein“ Fotografie

Stipendiatenausstellung des Freundeskreises der Bildenden Künstler

Die Fotografin Yvonne Salzmann ist die diesjährige Stipendiatin unseres Freundeskreises.

Yvonne Salzmann, being human

 

   
© BBK Braunschweig